Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Carboxy-Therapie

Bei der Carboxytherapie wird Kohlendioxid per Mikroinjektionen in die Haut und das darunter liegende Bindegewebe verabreicht. Dies bewirkt eine sofortige Steigerung der Mikrodurchblutung und eine Verbesserung der Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen. Außerdem wird der Zellstoffwechsel verbessert. Körpereigene Wachstumsfaktoren werden verstärkt freigesetzt und feine Gefäße neu gebildet.

Darüber hinaus bewirkt das Kohlendioxid eine Verringerung lokaler Fettdepots sowie eine Verbesserung der Lymphzirkulation. Sehr gut eignet sich die Carboxytherapie für die Behandlung schwieriger Zonen wie:

  • die Augenregion (Tränensäcke, Krähenfüße, Augenringe, Fettprolaps)
  • Kinn, Hals und Dekolleté
  • Narben und Schwangerschaftsstreifen

Für die ästhetische Behandlung sind wenige Sitzungen im Abstand von zwei bis drei Wochen ausreichend. Die Effektivität und lang anhaltende Wirksamkeit der Carboxytherapie ist durch Studien belegt. Zudem ist die Anwendung schonend (allergische Reaktionen sind nicht zu befürchten) und kostengünstig.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?